Gewaltpräventionsprojekte



„Grenzen setzen – Grenzen achten“

Ein  Kooperationsprojekt des Stadtjugendausschuss e.V. für Mädchen und Jungen im Grundschulalter, 3. und 4. Klasse

Ziel des Projektes ist die Anregung eines wertschätzenden Umgangs der Kinder mit sich selbst und den anderen.
In Mädchen- bzw. Jungengruppen und/oder gemischten Gruppe wird Kindern die Möglichkeit gegeben, sich mit ihren eigenen Grenzen auseinanderzusetzen und die Grenzen ihrer Mitmenschen zu erkennen.
Der Fokus ist auf die typischen Geschlechterrollen von Jungen und Mädchen im alltäglichen Umgang miteinander gerichtet.
Grenzen setzen – Grenzen achten bietet zwei Varianten der Projektdurchführung an:

1. Als 3-tägiges zusammenhängendes Projekt an 3 Schulvormittagen zu jeweils 3 Stunden.

2. Als Jahresprojekt mit 4 Projekttagen a 3 Stunden, verteilt auf das Schuljahr.
Zwischen den Projekttagen soll - mit der Arbeitsmappe Grenzen setzen – Grenzen achten – Inhalte und Themen in der Klasse vertieft werden, um die Nachhaltigkeit  zu stärken.

Auszug aus der Arbeitsmappe:
Die Arbeitsmappe zielt darauf ab, die Inhalte, die die Mädchen und Jungen während der Projekttage erlernt haben, im Unterricht zu vertiefen und nachzubereiten.
Die Mappe ist so konzipiert, dass zu jedem Themenfeld, welches bei den Projekttagen bearbeitet wird, Arbeitseinheiten für den Schulunterricht konzipiert sind.
Eine Arbeitseinheit umfasst ca. 45 Minuten.
In der freien Zeit zwischen den Projekttagen sollte, wenn irgend möglich,
eine Arbeitseinheit pro Woche mit den Schülerinnen und Schülern
gemeinsam erarbeitet werden.

Die Arbeitsmappe ist zu beziehen bei:
Stadtjugendausschuss e.V., Jugendagentur Karlsruhe, Moltkestrasse 20, 76133 Karlsruhe,   Fon 0721-1205774, Email: s.guenther(at)stja.karlsruhe.de

Hier können Sie den Flyer herunterladen

 


Gewaltig / Gewaltig Junior

Ein Projekt zur Gewaltprävention für Schulklassen in Karlsruhe.

Das Projekt Gewaltig ist ein initialzündendes Präventionsprojekt für Schülerinnen und Schüler. Unter dem Motto: “Gewalttätiges Verhalten verstehen - aber nicht einverstanden sein!“ dient dieser Projekttag der Sensibilisierung und Thematisierung von Gewalt. Persönliche Gewalterfahrungen der Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt, da reale Konflikte als die emotional stärksten Erfahrungen von Kindern und Jugendlichen gelten. Gelingt es, emotionale Betroffenheit zu wecken, können mittels vielfältiger Methoden gemeinsame Handlungsalternativen erarbeitet werden. Das Gewaltig Junior-Konzept wurde für die Anforderungen jüngerer Schülerinnen und Schüler von Grundschulen und fünften Klassen weiterentwickelt. 
Dauer: 6 Schulstunden / 1 Vormittag
Zielgruppe: Schulklassen aller Schularten im Alter von 8 – 17 Jahren
Kontakt: Gabi Matusik, FON 0721-120 8686, Email: g.matusik(at)stja.karlsruhe.de

Unsere Schwerpunkte sind:

  • Anschrift und Kontakt

    Gewaltpräventionsprojekte
    Ansprechpartner:Gabi Matusik - Koordination "Gewaltig"
    Anschrift:Moltkestr. 20
    76133 Karlsruhe
    Telefon:0721-1335624
    E-Mail:g.matusik(at)stja.karlsruhe.de
    Unsere News
  • News

    Keine News vorhanden.